Licht und Strom

By | 22. Februar 2016

Überall besteht ein enormer Bedarf an Strom, insbesondere Kleingeräte wie Tablets, Smartphones und Notebooks müssen ständig ans Netz angeschlossen werden, um die Akkus aufzuladen oder die Geräte überhaupt nutzen zu können. Man kann heutztage schon von einer regelrechten Sucht nach Strom sprechen. Auch ein Betrieb von Haushaltsgeräten wie Kühlschränke, Fernseher, Waschmaschinen und Lampen (Licht) ist ohne Strom kaum noch vorstellbar.  Kritisch wird es, wenn z.B. auch Heizungen oder medizinische Geräte abhängig von einer Stromversorgung sind und dann der Strom ausfallen sollte.

100 Watt - 12 V Solaranlage / Bild: Amazon.de

100 Watt – 12 V Solaranlage / Bild: Amazon.de

Um bei einem Stromausfall oder in einer Notsituation weiterhin eine minimale Stromversorgung sicherstellen zu können, gibt es verschiedene Lösungsansätze und Hilfsmittel wie Stromgeneratoren (Benzin & Diesel), oder Solaranlagen, Power-Akkus und zunehmend Geräte, wo der Strom durch die eigene Muskelkraft erzeugt wird (Dynamos etc.). Ein Beispiel hierfür ist die sogenannte Cougar Stromversorgung für Kleingeräte. Es handelt sich dabei um eine tragbare Stromversorgung, bzw. ein Batterieladegerät, welches durch das Treten von zwei Fußpedalen (Tretgenerator oder Kurbelgenerator) aufgeladen wird. Das Gerät hat neben diversen Anschlüssen auch einen integrierten Handscheinwerfer.

Strom durch Muskelkraft selbst erzeugen

Es ist mit dem Cougar möglich, Geräte bis zu 100 Watt ganz normal an die integrierte Steckdose anzuschließen und zu betreiben. Das Gerät hat eine integrierte 12 V/7A – Batterie mit einem Wechselrichter und kann über 220 Volt – Steckdosen, per 12 Volt oder einem Solarmodul, sowie über den bereits erwähnten Tretgenerator bzw. Kurbelgenerator aufgeladen werden. Letztere Variante erfordert einiges an Ausdauer, ein vollständiges Aufladen der Batterie dauert ca. 9 Std., dennoch sicher eine gute Möglichkeit mit Muskelkraft Strom zu erzeugen, dabei Fit zu bleiben und etwas für die Gesundheit zu tun.

Strom per Pedal und Kurbel * / Bild: Amazon.de

Stromerzeuger * / Bild: Amazon.de

Das umweltfreundliche Cougar „Pedal Power Generator AC/DC – Power Center“ von POWERplus® hat einen integrierten Handscheinwerfer, der wahlweise mit 5 oder 9 LEDs betrieben werden kann, je nachdem wieviel Licht man gerade benötigt. Der Handscheinwerfer kann aus der Powerstation entnommen werden, hierfür gibt es eine entsprechende Entriegelung. Für mobile Geräte, die über eine USB-Ladefunktion verfügen, ist ebenfalls ein USB-Anschluss vorhanden.  Man kann somit Geräte von 3V-4.5V, 6V,9V und 12V aufladen. Eine weitere Variante die Batterie der Station aufzuladen (Batterieerhaltung), sind unterschiedliche Solarpanele (siehe weiter unten). Die Power Station kann z.B. im Onlineshop * oder alternativ hier * bestellt werden (solange der Vorrat reicht).

Strom durch die Sonnenernergie mittels Solarpanele

Eine etwas bequemere Möglichkeit die Batterie der Powerstation oder Akkus von mobilen Geräte aufzuladen, sind Solarpanele, welche auch als faltbare Varianten erhältlich sind (Solarladegeräte). Es gibt Solaranlagen in unterschiedlichen Größen, für stationäre oder mobile Verwendungszwecke. Camper haben im Bereich der Stromversorgung mithilfe von Solaranlagen seit Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht. Dort werden sehr häufig Wohnmobile / Caravans und Wohnwagen zum Teil zusätzlich mit Strom aus Solarzellen versorgt. Dort spielt Autarkie und Netzunabhängigkeit eine sehr große Rolle, man findet aus dem Umfeld der Camper oft sehr gute Beispiele für eine eigene Krisenvorsorge.

Solarladegerät - faltbares Solarpanel */ Bild: Amazon.de

Solarladegerät */ Bild: Amazon.de

Um Akkus aufzuladen oder mobile Geräte direkt zu betreiben, kann man z.B. faltbare Solarpanele benutzen. Beispiele hierfür sind u.A. Solarladegeräte von diversen Herstellern, die es momentan als 5V/10 W, 5 V/15W, 5V/18W und 18V/60W – Ausführungen gibt. Die größte – faltbare – Variante für den mobilen Einsatz, die wir bisher entdecken konnten hat 100 Watt, ist jedoch sehr viel teurer als die kleinere Variante mit 60 Watt. Der erzeugte Strom kann damit direkt in die mobilen Geräte oder Batterien gespeist werden, auch ein Zwischenspeichern in eine sogenannte Powerbank (tragbarer Powerakku) ist eine beliebte Variante. Die Umwandlungsrate von bis zu 22%-25% Effizienz ist hierbei recht gut.

Mit dem 60 Watt – Solarpanel * können z.B. auch einige Notebooks / Laptops aufgeladen werden, der DC Output, bzw. die Arbeitsspannung liegt bei maximal 18V/ 3A. Das faltbare Solarpanel hat zwei Ausgänge, einmal USB und DC5521. Durch mehre Ösen kann das Panel im aufgeklappten Zustand befestigt werden, z.B. auch am Rucksack, ideal zum Wandern etc.. Aufgrund der Komplexität werden für größere Solaranlagen, Stromgeneratoren, Windkrafträder und alternative Energien noch weiterere Artikel auf dieser Seite erscheinen, öfter einmal Reinschauen lohnt sich!

Nutzwert / Dringlichkeit für die Krisenvorsorge
Datum:
Vorsorge:
Krisenvorsorge Licht & Strom - Stromversorgung und Solarpanele
Dringlichkeit:
5

Werbung: Neue Bücher zur Krisenvorsorge im Onlineshop *

 

Beliebte Produkte zur Krisenvorsorge:

 

LangzeitnahrungHaltbares DosenbrotHobokocher
Haltbares Dosenbrot Roggenbrot / Bild: Kopp-Verlag
FeuertopfOutdoor KücheSolaranlage


Werbung